Swiss Jura Trail 2005 - der längste Berglauf Europas Tag 7 "die letzte Etappe" ist heute wirklich der letzte Tag in nassen schmutzigen übelriechenden Schuhen...????     heute gehen alle Gruppen eine Stunde früher an den Start Start zur letzten Etappe, das Ziel heißt Basel ein herrlicher Sonnenaufgang, mildes Wetter......   es wird ein schöner Tag ........ leichte Anstiege, und angenehme Wege......   .... aber keine Sorge der letzte Tag ist nicht weniger anspruchsvoll als all die vorangegangenen Tage     die "Verfolger" beim überholen   an der dritten Verpflegungsstelle bei Seewen nochmals durften wir die schöne Aussicht geniessen     nach der Holzbrücke in Münchenstein führt uns ein kleiner Fluß zum Rhein.  Und am Rhein entlang geht es nach Basel zum Münsterplatz, dem langersehnten Ziel entgegen     endlich sind wir da, es ist vollbracht.   es folgen weitere "Finisher"..... und alle sind froh im Ziel zu sein nach dem Duschen: Thomas, Carl Appenzeller "der Gattermann", "Ziegenwolle" und die "Sisters"   die letzten Erinnerungen an den Lauf......   soweit die Füsse tragen......also so schlimm sehen sie gar nicht aus.......     Aufgezeichnetes Höhenprofil mit Polar S710. Strecke:  Balsthal, Breitenhöchi, Chellenchöpfli, Ulmet, Seewen, Asprain, Basel       Insgesamt haben wir an diesem Lauf eine Strecke von 326,5 KM mit 9.809 Meter Höhenmeter zurückgelegt. Pro Tag haben wir im Durchschnitt eine Strecke vonm 46,6KM mit 1.401 Höhenmeter zurückgelegt Dieser Lauf war der letzte der als Trail ausgeführt wurde. Ich kann nur sagen es war ein tolles Abenteuer, und ich habe wieder einiges dazugelernt...und sehhhhr viele nette Leute kennengelernt.   Aber sind nicht alle Läufer irgendwie nett ?!
Danke das Sie die Seite www.laufpirat.de besucht haben
Swiss Jura Trail 2005 - der längste Berglauf Europas Tag 7 "die letzte Etappe" ist heute wirklich der letzte Tag in nassen schmutzigen übelriechenden Schuhen...????     heute gehen alle Gruppen eine Stunde früher an den Start Start zur letzten Etappe, das Ziel heißt Basel ein herrlicher Sonnenaufgang, mildes Wetter......   es wird ein schöner Tag ........ leichte Anstiege, und angenehme Wege......   .... aber keine Sorge der letzte Tag ist nicht weniger anspruchsvoll als all die vorangegangenen Tage     die "Verfolger" beim überholen   an der dritten Verpflegungsstelle bei Seewen nochmals durften wir die schöne Aussicht geniessen     nach der Holzbrücke in Münchenstein führt uns ein kleiner Fluß zum Rhein.  Und am Rhein entlang geht es nach Basel zum Münsterplatz, dem langersehnten Ziel entgegen     endlich sind wir da, es ist vollbracht.   es folgen weitere "Finisher"..... und alle sind froh im Ziel zu sein nach dem Duschen: Thomas, Carl Appenzeller "der Gattermann", "Ziegenwolle" und die "Sisters"   die letzten Erinnerungen an den Lauf...... soweit die Füsse tragen......also so schlimm sehen sie gar nicht aus....... Aufgezeichnetes Höhenprofil mit Polar S710. Strecke:  Balsthal, Breitenhöchi, Chellenchöpfli, Ulmet, Seewen, Asprain, Basel       Insgesamt haben wir an diesem Lauf eine Strecke von 326,5 KM mit 9.809 Meter Höhenmeter zurückgelegt. Pro Tag haben wir im Durchschnitt eine Strecke vonm 46,6KM mit 1.401 Höhenmeter zurückgelegt Dieser Lauf war der letzte der als Trail ausgeführt wurde. Ich kann nur sagen es war ein tolles Abenteuer, und ich habe wieder einiges dazugelernt...und sehhhhr viele nette Leute kennengelernt.   Aber sind nicht alle Läufer irgendwie nett ?!
Danke das Sie die Seite www.laufpirat.de besucht haben
Menü Menü
Swiss Jura Trail 2005 - der längste Berglauf Europas Tag 7 "die letzte Etappe" ist heute wirklich der letzte Tag in nassen schmutzigen übelriechenden Schuhen...????     heute gehen alle Gruppen eine Stunde früher an den Start Start zur letzten Etappe, das Ziel heißt Basel ein herrlicher Sonnenaufgang, mildes Wetter......   es wird ein schöner Tag ........ leichte Anstiege, und angenehme Wege......   .... aber keine Sorge der letzte Tag ist nicht weniger anspruchsvoll als all die vorangegangenen Tage     die "Verfolger" beim überholen   an der dritten Verpflegungsstelle bei Seewen nochmals durften wir die schöne Aussicht geniessen     nach der Holzbrücke in Münchenstein führt uns ein kleiner Fluß zum Rhein.  Und am Rhein entlang geht es nach Basel zum Münsterplatz, dem langersehnten Ziel entgegen     endlich sind wir da, es ist vollbracht.   es folgen weitere "Finisher"..... und alle sind froh im Ziel zu sein nach dem Duschen: Thomas, Carl Appenzeller "der Gattermann", "Ziegenwolle" und die "Sisters"   die letzten Erinnerungen an den Lauf......   soweit die Füsse tragen......also so schlimm sehen sie gar nicht aus.......     Aufgezeichnetes Höhenprofil mit Polar S710. Strecke:  Balsthal, Breitenhöchi, Chellenchöpfli, Ulmet, Seewen, Asprain, Basel       Insgesamt haben wir an diesem Lauf eine Strecke von 326,5 KM mit 9.809 Meter Höhenmeter zurückgelegt. Pro Tag haben wir im Durchschnitt eine Strecke vonm 46,6KM mit 1.401 Höhenmeter zurückgelegt Dieser Lauf war der letzte der als Trail ausgeführt wurde. Ich kann nur sagen es war ein tolles Abenteuer, und ich habe wieder einiges dazugelernt...und sehhhhr viele nette Leute kennengelernt.   Aber sind nicht alle Läufer irgendwie nett ?!
Danke das Sie die Seite www.laufpirat.de besucht haben